Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Suchmaschinenoptimierung (SEO)
4 (80%) 1 vote
search-engine-optimization
Wie funktioniert Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Um im Internet gefunden zu werden, reicht es nicht, eine interessante und spannende Webseite oder tolle Produkte zu haben. Die meisten Seitenaufrufe kommen heute über Suchmaschinen wie Google und wer dort oben in der Suchliste auftauchen will, muss seine Webseite optimieren. Unter Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO aus dem englischen Search Engine Optimization) versteht man Maßnahmen, die eine Webseite im Ranking der Suchmaschinenbetreiber besser stellen und so leichter auffindbar machen. Dabei wird in der Regel zwischen zwei Arten von Suchmaschinenoptimierung unterschieden. Sogenannte On-Page Optimierung bezeichnet Maßnahmen, die auf der Webseite selbst vorgenommen werden. Off-Page Optimierung werden dagegen Maßnahmen genannt, die außerhalb der Webseite durchgeführt werden. Wir haben in diesem Artikel zusammengefasst, worauf bei SEO zu achten ist und wie die Optimierung des Suchmaschinenrankings funktioniert.

seo

On-Page Optimierung

Wie funktioniert SEO auf der eigenen Webseite? Die Suche mit Google und Co funktioniert in der Regel mit Schlagwörtern, sogenannten Keywords. Damit eine Seite als relevant eingestuft wird, kommt es darauf an, im Inhalt der Webseite möglichst viele passende solcher Keywords zu platzieren. Keyword-Finder im Internet geben Hinweise auf die häufigsten Suchbegriffe zu den passenden Themen. Hierbei ist es wichtig, dass die Schlagwörter nicht irgendwie auf der Webseite platziert werden. Damit die Suchmaschinenoptimierung funktioniert, muss ein einzigartiger Inhalt geboten werden, in dem die Keywords unauffällig eingebaut sind. Außerdem sollte der Inhalt regelmäßig erneuert werden. Veraltete Seiten landen meist auf den hinteren Plätzen im Ranking.
Doch nicht nur auf die Platzierung von Keywords kommt es beim On-Page SEO an. Auch die Struktur der Seite muss so gestaltet sein, dass sie von der Suchmaschine optimal ausgelesen werden kann. Anbieter wie Google, Yahoo oder Bing geben dazu entsprechende Ratschläge. Die Suchmaschine findet im Netz nur das, was sie auch lesen kann. Ein nützlicher Nebeneffekt dieser Maßnahmen ist: Die Seite gewinnt auch an Nutzerfreundlichkeit.

Ethische Suchmaschinenoptimierung

Off-Page Optimierung

Wie funktioniert SEO außerhalb der eigenen Webseite? Während Suchmaschinenbetreiber noch selbst Tipps geben, wie Webseiten an ihre Suchalgorithmen angepasst werden können, ist die Sache bei Off-Page Maßnahmen ein wenig schwieriger. Die Betreiber von Suchmaschinen wollen ihren Kunden so gute Suchergebnisse wie möglich zeigen. Daher passen sie ihre Algorithmen regelmäßig an, um Manipulation zu vermeiden.
Die wichtigste Maßnahme, die Off-Page zur Verbesserung des Rankings beitragen kann, ist sogenannte Link-Bildung. Dahinter steckt die Idee, dass Seiten, die im Internet häufig verlinkt werden, authentisch, vertrauenswürdig und interessant sind. Das sind die Kriterien, nach denen Suchmaschinen ihre Inhalte filtern. Um professionelle Link-Bildung durchzuführen, ist meist eine SEO-Agentur erforderlich, die ausreichende Ressourcen hat, um eine Seite im Netz bekannt zu machen.
Außerdem ist bei dieser Maßnahme Vorsicht geboten. Entdeckt eine Suchmaschine die Manipulation, passt sie ihren Suchmechanismus so an, dass die Seite im Nirgendwo des World Wide Web landet.

Mit diesen Punkten wird die Seitenoptimierung zum Erfolg

  • Interessanten, hilfreichen Inhalt gestalten, in dem Keywords unauffällig auftauchen
  • Die Seitenstruktur so gestalten, dass sie suchmaschinen- und nutzerfreundlich ist
  • Regelmäßig aktuelle Inhalte anbieten
  • Für eine häufige Verlinkung der eigenen Seite im Netz sorgen

Schreibe einen Kommentar